In der Tat ist es Zeit, dass der Kanton Baselland wieder zurückfindet zu einer politisch adäquaten Vertretung innerhalb der Regierung. Insbesondere gilt dies auch punkto einer angemessenen Delegation an Frauen in diesem Gremium. Nach vierjähriger Pause gehört die wählerstärkste Kraft der Linken wieder zurück in die Exekutive. Nur eine die Meinung der gesamten Bevölkerung abbildende Zusammensetzung des Regierungsrates verbessert die Chancen auf eine nachhaltige, sozialverträgliche und konkordante Politik. Dies korrigiert überdies eine in den letzten vier Jahren vorherrschende Haltung der bürgerlichen Mehrheit, die fortschrittliche Minderheit ihre Dominanz immer wieder aus machtpolitischen Überlegungen spüren zu lassen.

Dementsprechend bildet das traditionelle Dreikönigstreffen der SP Baselland den Auftakt für alle fortschrittlichen Kräfte, Farbe zu bekennen und am 31. März 2019 nicht nur Kathrin Schweizer in die Regierung zu wählen, sondern auch im Landrat für eine Korrektur zu sorgen, damit unser Kanton wieder eine Zukunft hat.

10. Jan 2019