Sechs bürgerliche Gemeindepräsidentinnen und -präsidenten sprechen Kathrin Schweizer Persönlichkeit, Teamfähigkeit und Kompromissbereitschaft ab und finden, sie sei nicht für das Amt einer Regierungsrätin geeignet. Dafür empfehlen sie als neuen Regierungsrat Thomas de Courten. De Courten, der in seiner Wahlwerbung verspricht, sich für eine intakte Umwelt einsetzen zu wollen. Das ist der gleiche Nationalrat, der in der laufenden Legislatur in Bern zu 100 Prozent gegen jedes Anliegen zugunsten unserer Umwelt gestimmt hat. Wie kommen die sechs Bürgerlichen wohl zu ihrer Einschätzung? Kaffeesatzlesen? Kathrin Schweizer bringt als Land- und Gemeinderätin viel Erfahrung in Legislative und Exekutive mit. Sie hat ihre Teamfähigkeit schon lange bewiesen. Und sie weiss ganz genau, dass man in unserem Land nur mit ausgehandelten guten Kompromissen weiterkommt. Gleichzeitig steht sie aber auch zu den Werten, die ihr wichtig sind. Nur eine starke Persönlichkeit wie Kathrin Schweizer verfügt über diese Eigenschaften. Zu den eigenen Werten zu stehen und sie öffentlich zu kommunizieren, schliessen Teamfähigkeit und Kompromissbereitschaft nicht aus. Mir ist eine Politikerin wie Kathrin Schweizer mit einer ehrlichen Haltung auf jeden Fall lieber a

21. Feb 2019