Der Landrat hat kurz vor den Sommerferien den SP-Landrat Hannes Schweizer mit dem glanzvollen Ergebnis von 80 Stimmen zum neuen Präsidenten gewählt. Die SP Baselland freut sich, mit diesem grossen Sympathieträger den höchsten Baselbieter zu stellen und wünscht Hannes Schweizer viel Erfolg.

Der frisch gewählte Landratspräsident Hannes Schweizer steht beispielhaft für das Generationenprojekt und die Vielfalt innerhalb der SP Baselland: Der 65jährige war als Landwirt Pionier in der Biolandwirtschaft. Jahrzehntelang hat er den von seinen Eltern übernommenen Hof Retschen in Titterten geführt und dort nicht nur gebauert, sondern viele Jahre lang auch ein über Insiderkreise hinaus bekanntes Openair-Festival organisiert – bis der Erfolgt zu gross und das Festival nicht mehr durchführbar wurde. Vor allem aber hat er als Gemeindepräsident von Titterten viel politische Erfahrung gesammelt. Dabei blieb er stets sozialdemokratischen Grundwerten verpflichtet – und diese in der agrarpolitischen Arbeitsgruppe der SP Schweiz auch national konkretisiert. Der Schritt auf die ganz grosse nationale Bühne im Nationalrat blieb ihm in zwei Versuchen in den 1990er-Jahren versagt. Seine grosse Bühne ist aber der Baselbieter Landrat geworden, dem er seit dem Jahr 2003 angehört.  Auch dort – und insbesondere als Mitglied der Umwelt- und Energiekommission – hat er sich mit seinem aufrichtigen und dennoch pragmatischen Stil einen Namen gemacht und immer wieder Brücken gebaut, Kompromisslösungen gesucht, wo Auseinandersetzungen festgefahren waren. Gleichzeitig trägt Hannes Schweizer den Kurs der deutlich verjüngten Parteileitung mit und ist auch als «Silberrücken» davon überzeugt, dass mit der Abbaupolitik keine Zukunft zu gewinnen ist.

Nicht nur als langjähriger Captain des FC Landrat, sondern insbesondere auch in den letzten drei Jahren als Präsident der Bau- und Planungskommission hat Hannes Schweizer bewiesen, dass er über die nötigen Führungsqualitäten für das Amt als Landratspräsident verfügt. Hannes Schweizer wird das Baselbieter Parlament mit viel Herzblut anführen und seinem Naturell entsprechend darauf hinwirken, dass die parlamentarischen Debatten wieder anständiger werden. Wir wünschen Hannes Schweizer dabei nicht nur eine ausgleichende Hand, sondern doch hin wieder und auch die Möglichkeit, mit Stichentscheiden das Rad auf die linke Seite zu drehen.

30. Aug 2018