Die Stilllegung der Bahnlinie zwischen dem Homburgertal und Olten ist nicht im Sinne der betroffenen Bevölkerung. Die am 15. Oktober unter grosser Beteiligung stattgefundene Landsgemeinde in Rümlingen hat dazu unmissverständlich Stellung genommen.

Mit dem Wegfall dieser Bahnverbindung geht nicht nur ein Stück Geschichte und Identität verloren, sondern es erfolgt - gegen jede Vernunft und gegen jeden Zeitgeist - eine Verlagerung von der Schiene auf die Strasse.

Die Opposition gegen diese Abbaupolitik kommt nicht von ungefähr: Einen vermeintlichen Sparbeschluss gegen den Willen der Betroffenen durchzudrücken, ist eindeutig der falsche Weg. Gleichzeitig gilt es dabei noch einen gleichsam bedeutenderen Aspekt nicht aus den Augen zu verlieren: noch lebt unsere Gemeinschaft von der Solidarität untereinander. Ich fühle mich auch als Unterbaselbieter diesem Grundsatz verpflichtet. Erst recht auch in der Verkehrspolitik.

Deshalb unterstütze ich das Referendum gegen die Stilllegung. Auch im Wissen, dass die Strecke - unabhängig vom Ausgang der Abstimmung – zwingend als Ausweichstrecke weiterhin unterhalten werden muss. Allein schon dies lässt mir keine Wahl: ich stimme überzeugt Nein zur Stilllegung der S9.

26. Okt 2017