Adil Koller und Florence Brenzikofer
Die Rech­ten be­haup­ten, bei­de ­Röh­ren wür­den je­weils nur ­ein­spu­rig be­fah­ren wer­den, wenn die Sa­nie­rung ab­ge­schlos­sen ist. Das glaubt kein Mensch. Weiter
Pia Fankhauser
Parolen zu den Abstimmungen vom 28.2.2016 Weiter
Anna Toebak
Während es in der Agglomeration überall bröckelt und staut, sollen Milliarden im Gotthard verlocht werden Weiter
Martin Rüegg
5 Gründe, wieso das Milliardenloch keinen Sinn macht. Weiter
Sandra Strüby-Schaub
Der Meilenstein "NEAT-Tunnel" macht die zusätzliche Gotthard-Strassen-Röhre überflüssig Weiter
Joël Bühler
Der Gotthard lässt Emotionen hochkochen, so auch in diesem Abstimmungskampf. Nüchtern betrachtet sollte die Situation aber eigentlich klar sein: Heute überhastet einem zweiten Tunnel zuzustimmen, obwohl die Zeit absolut nicht drängt, ist schlicht unvernünftig. Weiter
Ruedi Epple
Schwerverkehr gehört auf die Bahn, nicht auf die Strasse! Weiter
Hans Rebmann, Gelterkinden
Obwohl das Baselbiet 1994 der Alpenschutzinitiative zustimmte, befürwortet Regierungsrätin Pegoraro eine zweite Gotthardröhre. Weiter