28.02.2019
Umsetzung der Motion "Zusammenführen, was zusammengehört" Weiter
14.02.2019
Unausgereift, kostspielig, gegen die Interessen des Personals, schädlich für Versorgungssicherheit und Qualität der öffentlichen Dienstleistungen – die SP lehnt die Einführung des Leistungslohnsystems beim Kanton und bei den Gemeinden kategorisch ab. Weiter
07.11.2018
Der hartnäckige Widerstand gegen die Abbaupolitik beim Kantonspersonal zeigt Wirkung: Erstmals seit Jahren soll wieder ein Teuerungsausgleich ausgerichtet werden. Weiter
02.10.2018
Aus Angst vor berechtigter Kritik hat der Baselbieter Regierungsrat seit Jahren keine Mitarbeiterbefragung mehr angeordnet - noch ein Armutszeugnis... Weiter
29.06.2018
Teilrevision des Dekrets zum Personalgesetz Weiter
01.03.2018 | Samira Marti
Abbaupolitik beim Staatspersonal: «Wer das Personal ständig angreift, bedroht den Kanton in seinen Grundfesten.» Weiter
01.02.2018 | Mirjam Würth
Sogar ein Ausstieg aus dem Schulkonkordat mit 21 Kantonen stand wieder zur Debatte. Weiter
26.01.2018 | Caroline Rietschi
Die Regierung spart beim am schlechtesten entlöhnten und in der Regel am wenigsten geschützten Personal: Bei den Reinigungsfachfrauen und –männern. Weiter
24.01.2018
Die Baselbieter Regierung will den Leistungslohn anstelle des bewährten Erfahrungsstufen-Anstiegs einführen - auch für das Lehrpersonal. Anstatt auf das Personals zu hören, geht die Abbaupolitik auf dem Buckel der Angestellten weiter. Weiter
15.11.2017 | Landratsfraktion
Wieder kein Teuerungsausgleich für die Staatsangestellten, Ablehnung sämtlicher Budgetvorstösse... Die Baselbieter Abbau-Regierung setzt sich nicht nachhaltig für den Kanton ein. Weiter

Seiten